Winterreifentest 2017 von „Auto Motor und Sport“

In der Dimension 225/45 R 18 für die sportliche Mittelklasse hat das Magazin „Auto, Motor und Sport“ zehn Winterreifenmodelle auf den Prüfstand gestellt. Das Rennen um den Testsieger konnte auch bei diesem Winterreifentest 2017 der Continental WinterContact TS 850 P für sich bescheiden. Er brillierte mit überragenden Leistungen auf Nässe und zeigte sich auch auf trockenem Asphalt sportiv und überzeugend. Die Tester verliehen sogar das Prädikat „sehr empfehlenswert“. Auf Rang zwei schaffte es dank ausgewogener Nässeeigenschaften und sehr sicherem Schneebremsen der Dunlop SP Winter Sport 5. Für die Tester ganz klar ein „empfehlenswerter“ Winterreifen. 

VW im Schneewirbel

Gleiches gilt für den Semperit Speed-Grip 3, der mit überlegenden Bremseigenschaften auf Schnee sowie überragender Traktion punktete und es als Drittplatzierter ebenfalls aufs Siegertreppchen schaffte. Als ebenfalls „empfehlenswert“ stuften die Tester den Michelin Pilot Alpin PA4. Fünf der getesteten Reifen erhielten das Prädikat „noch empfehlenswert“:

Als Letzter ging im Winterreifentest 2017 von „Auto, Motor und Sport“ der Cooper SA2+ ins Ziel.

Ergebnisübersicht: Auto Motor und Sport Winterreifentest 2017

Verwendung von Cookies
Wir verwenden Cookies auf unserer Website, damit wir Ihnen die bestmögliche Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit bieten können. Mit der Bestätigung stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu.  Weitere Informationen