Vergölst Historie

 

  • 1926 Hubert Vergölst gründet in Aachen im Hof des elterlichen Anwesens gemeinsam mit Josef Kempen, einem ehemaligen Mitlehrling, einen Vulkanisierbetrieb für die Laufflächenerneuerung von Kraftfahrzeugreifen.
  • 1935 Hubert Vergölst und Kempen trennen sich in beiderseitigem Einverständnis. Vergölst wird ein Alleininhaber des Einzelunternehmens. Ein Anbau von 2.000m ² wird zusätzlich errichtet.
  • 1941 Zunehmende Motorisierung und Versorgungsengpässe machen die Gründung eines Zweitwerkes in Boortmeerbeek in Belgien auf einem 6.000m² großem Gelände erforderlich.

 

zweitwerk

 

  • 1945 Der Betrieb in Aachen wird durch Kriegseinwirkungen völlig zerstört. Hubert Vergölst wird nach Kriegsende nach Hessen verschlagen. Im November erhält er die Genehmigung, in Steinfurth bei Bad Nauheim eine kleine Produktionsstätte für runderneuerte Reifen zu errichten.
  • 1946 Der erste Reifen wird hergestellt, der Betrieb hat 10 Mitarbeiter. Kaufmännischer Leiter wird Fritz Peters. Der erste Kunde, die Ihring Melchior Brauerei in Lich, bezahlt in Naturalien: 100 Liter Starkbier mit Zapfanlage und Gläsern.
  • 1948 Das Einzelunternehmen Vergölst wird in eine GmbH umgewandelt, in der Hubert Vergölst und Fritz Peters Geschäftsführer werden.

 

hubert und fritz

 

  • 1949 Der Betrieb wird nach Bad Nauheim verlegt, wo in der Dieselstraße ein neues Werk entsteht.

 

dieselstraße

 

  • 1956 In Frankfurt am Main wird der erste Filialbetrieb an der Darmstädter Landstraße errichtet.
  • 1958 Die Ausschachtung für ein neues Bürogebäude an der Dieselstraße beginnt. Die neue Verwaltung zieht ein Jahr später von der Hochwaldstraße in die Dieselstraße um.
  • 1960 Das Unternehmen zählt 4 Werksniederlassungen und 94 Generalvertretungen mit und ohne Kundendienst.
  • 1961 Hubert Vergölst zieht sich aus familiären Gründen aus der aktiven Firmenführung zurück. Fritz Peters ist alleiniger Geschäftsführer

 

werbung

 

  • 1968 Der 1.000 Mitarbeiter im Unternehmen wird gezählt. ( Josef Papp am 1.11.1968)

 

josef papp

 

  • 1970 Das zweite Werk für die Runderneuerung von PKW- und LeichtLKW-Reifen auf dem Goldstein nimmt die Produktion auf. Es gilt als eines der modernsten in Europa.

 

werk zwei

 

  • 1971 Der Neubau des Hochregallagers wird bezogen. Das voll elektronisch gesteuerte Lager kann 320.000 Reifen aufnehmen und sorgt für ständige Lieferbereitschaft.

 

laser

 

  • 1972 Geschäftsführer Fritz Peters erhält das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse. Er dankt mit den Worten : " Und so nehme ich diese hohe Auszeichnung stellvertretend für alle Mitarbeiter des Hauses Vergölst dankbar an."
  • 1974 Im Dezember gibt die Continental AG bekannt, dass Vergölst hundertprozentige Tochtergesellschaft wird.
  • 1976 Vergölst feiert das fünfzigjährige Bestehen des Unternehmens. 42 Niederlassungen  von Tochtergesellschaften werden integriert und bilden die Organisation V-ReifenService.

 

50 jahre

 

  • 1978 Mit einem bundesweiten Pannenservice für LKW-Reifen wird Vergölst in den  nächsten Jahren 24 Stunden für überregionale Lkw-Flotten verfügbar.
  • 1982 Das neue Werk für die Runderneuerung von Nutzfahrzeugreifen auf dem Goldstein in  Bad Nauheim wird eingeweiht, die Produktionsanlage in der Dieselstraße aufgegeben

 

hightech

 

  • 1986 Die modernste Karkassen-Prüf- und Sortieranlage ihrer Art wird in Betrieb genommen. Eine Shearografie-Anlage, die mit Laserstrahl arbeitet, durchleuchtet de Karkasse am Bildschirm nach Fehlerquellen.

 

laser

 

  • 1987 Das erste Betriebsfest findet im Sommer in Bad Nauheim statt.

 

betriebsfest

 

  • 1988 Ein firmeneigenes Ausbildungszentrum zur fachlichen Schulung der gewerblichen und kaufmännischen Mitarbeiter wird eingeweiht. Jeder Vergölst Mitarbeiter besucht mindestens einmal pro Jahr ein Seminar.
  • 1995 Die Produktion qualitätserneuerter Vergölst-Markenreifen  wird nach der DIN-Norm ISO 9005 vom TÜV Bayern-Sachsen zertifiziert. Der Gründer Hubert Vergölst verstirbt im August im Alter von 87 Jahren.
  • 1998 Die Zentrale wird von Bad Nauheim nach Hannover verlegt.

 

zentrale hannover

 

  • 2006 Die Fachhandelskette Vergölst besteht aus 189 Filialbetriebene und 7 Filialen verbundener Unternehmen, 92 Franchisern und 123 PS - Mobilen.
  • 2014 Die Vergölst GmbH hat das operative Geschäft der ESKA Reifendienst GmbH mit Sitz in Regensburg übernommen und damit ihr Vertriebsnetz im süddeutschen Raum erweitert. Des Weiteren wurde im September das Trainingszentrum in Bad Nauheim eingeweiht.
Verwendung von Cookies
Wir verwenden Cookies auf unserer Website, damit wir Ihnen die bestmögliche Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit bieten können. Mit der Bestätigung stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu.  Weitere Informationen