Laufleistung und Lebensdauer bei Reifen

Die Laufleistung der Reifen ist eine Frage, die so manchen Auto- und Motorradfahrer beschäftigt. Denn die Pneus gehören zu den Fahrzeugteilen, die am stärksten beansprucht werden. Ein Teilaspekt ist in jedem Fall die generelle Lebensdauer von Reifen. Handelsübliche Markenreifen sollten unter idealen Bedingungen und bei angemessener Anwendung eine Laufleistung von bis zu 50.000 km erreichen, ohne dass die Fahrqualität oder Sicherheit des Fahrzeugs beeinträchtigt wird. Die tatsächliche Laufleistung eines Reifens ist indes von Fahrer zu Fahrer unterschiedlich.


Ursachen einer schnellen Abnutzung von Autoreifen

Reifentausch von Vorder- auf Hinterachse

Die Laufleistung eines Auto- oder Motorrad-Reifens bedingt sich zum einen durch die Häufigkeit des Fahrens an sich. Doch auch andere Aspekte der Abnutzung spielen eine Rolle. Hierzu zählen vor allem:

  • Fahrweise
  • Luftdruck
  • Lagerung

Aggressive Fahrweise und konstant höhere Geschwindigkeiten beeinflussen die Laufleistung von Autoreifen erheblich. Zudem ist der Luftdruck ein entscheidender Faktor: Ist er zu niedrig, fährt das Fahrzeug möglicherweise weniger stabil und es könnten Verzögerungen in den Lenkbewegungen eintreten. Ein erhöhter Kraftstoffverbrauch und die daraus resultierende Umweltbelastung sind weitere Folgen.

Ist der Luftdruck zu hoch, bietet sich dem Reifen eine geringere Auflagefläche, die zu verminderten Seitenführungskräften in den Kurven führt. Ein negativer Fahrkomfort entsteht also schnell bei falschem Reifendruck.

Eine regelmäßige Kontrolle des Reifendrucks sollte vorgenommen werden, um die Optimierung der Laufleistung zu gewährleisten.

Die falsche Lagerung der jeweils nicht montierten Reifenpaare stellt eine weitere Ursache für zu schnellen Verschleiß bei Reifen dar. Das Gummigemisch reagiert schnell auf zu viel Wärme und feuchte Luft, was zu Rissen oder Verformungen führen kann. Um der Abnutzung durch unsachgemäße Lagerung vorzubeugen, empfiehlt sich eine möglichst trockene und kühle Umgebung. Direkte Sonneneinstrahlung beschleunigt den Alterungsprozess, weshalb die Reifen möglichst dunkel untergebracht werden sollten.

Bei Vergölst bieten wir eine professionelle und sachgerechte Lagerung Ihrer Winter- und Sommerreifen an und beraten Sie gerne bei Fragen rund um das Thema.

Welche Laufleistung haben Winterreifen?

Der individuelle Fahrtyp spielt auch bei der Laufleistung von Winterreifen eine maßgebliche Rolle. Längere Strecken auf der Autobahn haben andere Auswirkungen als der alltägliche Stadtverkehr. Reifen für einen eher sportlichen Fahrstil unterscheiden sich wiederum von denjenigen eines gemütlicheren Fahrers. Durchschnittlich halten Winterreifen einer Gesamtbelastung von ca. 40.000 km stand. Bei einer angenommenen durchschnittlichen Kilometerzahl von ca. 7.000 km in den Wintermonaten sollten die Reifen demnach ungefähr 5 Jahre lang gefahren werden. Der ADAC empfiehlt, Winterreifen spätestens alle 6 Jahre zu wechseln, da sonst Risiken beim Fahren auftreten können.

Das Profil ist ebenfalls wichtig, um die Lebensdauer eines Winterreifens zu bestimmen. Winterreifen bestehen aus einer weicheren Gummimischung, damit sie auch bei niedrigen Temperaturen weich bleiben. So ist auch bei Schnee und Nässe die nötige Sicherheit gegeben. Die einzelnen Lamellen in den Profilblöcken der Autoreifen sorgen für den nötigen Grip auf schneebedeckter Fahrbahn. Fällt die Profiltiefe also unter 3 mm, verringern sich essentielle Fahrfunktionen wie die Bremsleistung.

Die gesetzliche Mindestprofiltiefe für Winterreifen liegt in Deutschland bei 1,6 mm (§ 36 StVO).

Das Alter Ihrer Reifen lesen Sie an der vierstelligen Zahl hinter der DOT-Nummer (Departement of Transportation) an den Reifenflanken ab. Die ersten beiden Ziffern stehen für die Produktionswoche und die beiden letzten für das Produktionsjahr. Wurden die Reifen Ihres Autos oder Motorrads in der 12. Kalenderwoche im Jahr 2007 gefertigt, finden Sie die DOT-Nummer '1207' vor.

In unserem Vergölst-Onlineshop und den 450 bundesweiten Filialen finden Sie eine große Auswahl an preisgünstigen und qualitativ hochwertigen Winterreifen.

Laufleistung von Ganzjahresreifen und Sommerreifen

Die immer beliebteren Ganzjahresreifen können einige Vorteile aufweisen, die auch die Laufleistung beeinflussen. Zum einen sind sie keiner Belastung durch den ungemütlichen Reifenwechsel ausgesetzt und zum anderen sind sie nicht so witterungsanfällig wie Sommer- oder Winterreifen. Die ganzjährige Nutzbarkeit von Allwetterreifen bringt allerdings auch Nachteile mit sich und erfordert Kompromisse hinsichtlich Performance und Verschleiß. Denn ein Ganzjahresreifen ist schließlich der doppelten Belastung im Vergleich zum Saisonreifen ausgesetzt.

Testergebnisse im Vergleich

Der ADAC hat im Jahr 2016 sieben Ganzjahresreifen getestet. Dabei konnten die Allwettermodelle im Trockenen nicht ganz mit den jeweiligen Sommerreifen mithalten:

  • Lediglich zwei der Testkandidaten erhielten die Auszeichnung befriedigend: Der Michelin Cross Climate und der Vredestein Quatrac 5.
  • Die drei übrigen Modelle wurden mit der Note "ausreichend" bewertet.
  • Der Bridgestone A001 und der Hankook Kinergy 4S H740 bildeten das Schlusslicht mit einer "mangelhaften" Bewertung.

Nur Saisonreifen erzielten dementsprechend bei diesem Test Spitzenwerte.

Höherer Verschleiß bei Sommerreifen

Generell gibt es bei Sommerreifen einen höheren Verschleiß zu beachten. Denn aufgrund der härteren Gummimischung haben diese eine breitere Auflagefläche und nutzen sich schneller ab. Eine sportliche Fahrweise trägt ebenfalls dazu bei. Bei Sommerreifen sollte daher regelmäßig die Profiltiefe kontrolliert werden und wirklich nur während der Sommermonate gefahren werden, um eine hohe Laufleistung zu gewährleisten. Bei Temperaturen unter 7 Grad Celsius sollte spätestens der Wechsel auf Winterreifen erfolgen, da das Handling von Sommerreifen bei kalten Temperaturen stark nachlässt.

Verwendung von Cookies
Wir verwenden Cookies auf unserer Website, damit wir Ihnen die bestmögliche Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit bieten können. Mit der Bestätigung stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu.  Weitere Informationen