Pressemitteilung

Fairer Ausbilder, zufriedene Auszubildende: Hohe Weiterempfehlungsrate für Ausbildung bei Vergölst

► 95 Prozent der Auszubildenden und Ausbilder bewerten Vergölst als fairen Arbeitgeber

► 80 Auszubildende starten 2016 ihre Ausbildung beim Reifen und Autoservice-Dienstleister

► Bewerbungen schon jetzt für 2017 einreichen

Hannover, im Oktober 2016. Die Zufriedenheit unter den Auszubildenden bei Vergölst ist hoch. Das zeigt eine Umfrage, die der Spezialist für Reifen- und Autoservice im Sommer unter Auszubildenden und Ausbildern durchgeführt hat. Rund 95 Prozent der Befragten schätzen demnach Vergölst als fairen Arbeitgeber gegenüber den Auszubildenden. 

80 junge Menschen haben auch 2016 ihre Ausbildung bei Vergölst gestartet. Das Unternehmen bietet unterschiedliche Möglichkeiten: eine kaufmännische Ausbildung im Bereich Groß- und Außenhandel im Fachbetrieb und in der Zentrale in Hannover sowie zum/r Kfz-Mechatroniker/in  im Fachbetrieb. Darüber hinaus ist auch ein duales Studium zum Bachelor of Arts Business Administration Teil des Ausbildungsangebots. Schon jetzt können sich interessierte junge Menschen für den Ausbildungsstart 2017 bei Vergölst bewerben. 

Im Mai und Juni wurden nun erstmals Auszubildende und Ausbilder in einer groß angelegten Befragung um ihre Meinung zu verschieden Themen gebeten. Dabei ging es unter anderem um die Teamintegration, die Betreuung, die Kommunikation und das Schulungsangebot. „Eine wichtige und positive Kernbotschaft ist, dass ein Großteil unserer Azubis Vergölst als Ausbildungsbetrieb weiterempfehlen kann“, fasst Andre Stark, Teamleitung Personal – Strategische Ausbildung und Prozesse, zusammen. „Innerhalb der Befragung konnte jeder Teilnehmer eine Aussage auf einer Skala von 1 für ‚trifft nicht zu‘ bis 4 für ‚trifft zu‘ bewerten. 75 Prozent der Befragten können demnach die Ausbildung bei Vergölst weiterempfehlen. 

Nachgefragt: Auszubildende und Ausbilder konnten sich in der großen Umfrage zu vielen Themen äußern.

Foto: Vergölst

Starkes Teamgefühl

Gleichzeitig gehen auch die Ausbilder gerne ihrem Job nach. Das bestätigen rund 81 Prozent der Befragten. „Bei einem solchen Wert wird deutlich, dass unsere Ausbilder ihre Aufgabe ernst nehmen und darüber hinaus auch viel Freude daran haben, ihr Wissen mit der nächsten Generation zu teilen. Auch die Auszubildenden bestätigen in der Umfrage, dass ihr Ausbilder oder Vorgesetzter während der Ausbildung präsent und ansprechbar ist.“ Dieser Teamgeist zeigt sich auch in anderen Aspekten der Umfrage. So fühlen sich viele Auszubildende gut in der jeweiligen Filiale aufgehoben und in das bestehende Team integriert und wertgeschätzt.

Teamwork: Auszubildende werden bei Vergölst fest in das bestehende Team im Betrieb integriert. 

Foto: Vergölst

Ausbildungen optimieren

Die Ergebnisse der Umfrage werden genutzt, um die Ausbildung bei Vergölst weiter zu entwickeln.. Denn neben den vielen positiven Aspekten zeigt die Umfrage auch Potenziale für Verbesserungen. „Wichtig für uns war es, mit der Umfrage nicht nur den aktuellen Stand der Ausbildungszufriedenheit abzufragen, sondern Ansatzpunkte für Optimierungen aus Sicht der Auszubildenden und der Ausbilder zu gewinnen. Unser Ziel ist es, durch eine gute Ausbildung unseren Bedarf an zukünftigen Fachkräften zu sichern“, schließt Stark.

Laden Sie die Pressemitteilung als Text-Dokument (MS-Word) herunter.

Pressekontakte

Dr. Gabriele Paschek

Leiterin Kommunikation

Gabriele.Paschek@vergoelst.de

0511 / 938 20243    

Marcel Schasse

Referent Kommunikation

Marcel.Schasse@vergoelst.de

0511 / 938 20567

Verwendung von Cookies
Wir verwenden Cookies auf unserer Website, damit wir Ihnen die bestmögliche Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit bieten können. Mit der Bestätigung stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu.  Weitere Informationen