Reifentest: Jetzt die Testsieger finden

Reifentest: Sommerreifen, Ganzjahresreifen und Winterreifen

Der Reifen ist das einzige Bauteil des Fahrzeugs, das Kontakt zur Straße hat. Genau deshalb haben die Pneus erheblichen Einfluss auf die Fahreigenschaften, den Fahrkomfort und nicht zuletzt die Sicherheit der Fahrzeuginsassen und anderer Verkehrsteilnehmer.

Die Reifen müssen zum einen dafür sorgen, dass die Kraft des Motors zuverlässig in Vortrieb umgesetzt werden kann und zum anderen sicherstellen, dass das Auto bei einem Bremsvorgang möglichst schnell zum Stehen kommt. Hinzu kommt, dass die Reifen ausreichend Seitenführungskräfte in Kurven aufbauen müssen – bei unterschiedlichsten äußeren Bedingungen und Streckenverhältnissen.

Automobilclubs und Prüforganisationen helfen bei der Entscheidung

So zahlreich wie die Anforderungen, die an moderne Reifen gestellt werden, sind auch die Unterschiede zwischen einzelnen Modellen und Reifenherstellern. Die richtige Reifenwahl ist deshalb besonders wichtig. Vergleichstests für Autoreifen können die Entscheidungsfindung deutlich vereinfachen.

Empfehlenswerte Anlaufstellen sind vor allem die großen Automobilclubs ADAC und ACE. Diese führen in regelmäßigen Abständen aufwendige Vergleichstests durch, um den Stärken und Schwächen der einzelnen Modelle auf den Grund zu gehen.

Übersicht der aktuellen Reifentests:


Winterreifentests 2017/18: Die Ergebnisse der Automobilclubs und Automagazine

Pünktlich zum Start der Wintersaison wurden die aktuellen Winterreifenmodelle auf den Prüfstand gestellt. Die großen Automobilclubs ADAC und ACE sowie die renommierten Automagazinen „Auto Bild“ und „Auto Motor und Sport“ haben kürzlich die Ergebnisse ihrer Winterreifentests 2017 veröffentlicht. Bei Vergölst erhalten Sie die Testergebnisse im Überblick:

Hinweis: Neben Fahreigenschaften, Qualität und Preis ist künftig ein weiteres Merkmal wichtig: das Alpine-Symbol. Denn ab 1. Januar 2018 ist das Piktogramm mit dreigezacktem Berg und Schneeflocke für alle neu hergestellten Winterreifen Pflicht. Bereits hergestellte Reifen mit der bislang gängigen M+S-Kennzeichnung können übergangsweise noch bis zum 30. September 2024 verwendet werden.


ADAC Reifentests Sommerreifen 2017

Der ADAC kann gleich zwei aktuelle Vergleichstests gängiger Sommerreifen vorweisen. Im ersten Test wurden 16 Reifen der Dimension 195/65 R15 auf Herz und Nieren geprüft. Diese Größe zählt noch immer zu den am häufigsten verwendeten Reifengrößen und kommt vornehmlich in der Golfklasse zum Einsatz. Der zweite Sommerreifentest des ADAC hat 15 Modelle der Größe 215/65 R16 genauer unter die Lupe genommen. Reifen dieser Dimension kommen häufig an SUVs zum Einsatz:


ACE Reifentest Sommerreifen 2017

Der ACE hat ebenfalls einige Sommerreifen des Jahrgangs 2017 auf die Probe gestellt. Überprüft wurden die Eigenschaften von elf Reifen der Dimension 215/60 R17.

  • Dabei verwies der Continental Premium Contact 5 die Konkurrenz deutlich in ihre Schranken.
  • Zudem wieder vorne mit dabei ist der Goodyear Efficient Grip SUV (Platz 2).
  • Mit „bedingt empfehlenswert“ bedachte der ACE den Sunny SH 220, den Toyo Proxes CF2 SUV sowie den Michelin Latitude Tour HP.

ErgebnisübersichtACE Reifentest 2017 – Sommerreifen 215/60 R17


ADAC Reifentests Winterreifen 2016

Die kalte Jahreszeit hält Autofahrer häufig ganz besonders auf Trapp – Temperaturen rund um den Gefrierpunkt, Nässe sowie Glätte durch Eis und Schnee erfordern Eigenschaften, die ein Sommerreifen in der Regel nicht bieten kann. Winterreifen hingegen sind genau für diese schwierigen Bedingungen konzipiert.

Der ADAC hat sich in 2016 auf Winterreifen in den Größen 185/65 R15 und 225/45 R17 konzentriert.

  • Bei den Pneus für Kleinwagen (185/65 R15) erhielten mit dem Goodyear UltraGrip 9 (Gesamtnote 2,2) und dem Michelin Alpin A4 (Gesamtnote 2,3) zwei von 15 getesteten Modellen eine gute Gesamtbewertung.
  • Das Mittelfeld umfasst elf Reifenmodelle, die allesamt im „befriedigenden“ Bereich bewertet wurden.
  • Deutliche Schwächen bei den Eigenschaften auf Nässe bescherten dem Firestone Winterhawk 3 sowie dem Kleber Krisalp HP2 (jeweils Gesamtnote 4,6) eine „mangelhafte“ Bewertung.

Bei den Winterreifen der Dimension 225/45 R17 zeigte sich ein ähnliches Bild:

  • Der Testsieger Dunlop Winter Sport 5 (Gesamtnote 2,2) fuhr als Einziger der 13 getesteten Reifen eine „gute“ Gesamtnote ein.
  • Dem homogenen Mittelfeld gehören in diesem Fall zehn Testteilnehmer an, die allesamt „befriedigende“ Gesamtnoten erhielten.
  • Zu schwerwiegende Schwächen für eine „befriedigende“ Bewertung zeigten der Matador MP 92 Sibir Snow und der BF Goodrich G-Force Winter.

Hinweis: Obwohl Conti in der Vergangenheit stets Spitzenplätze in derartigen Vergleichstest einfahren konnte, war der Hersteller in diesem Fall mit keinem Reifenmodell vertreten. Der neue WinterContact TS 860, der im Zuge eines Modellwechsels inzwischen den WinterContact TS 850 abgelöst hat, war zum Testzeitpunkt noch nicht uneingeschränkt verfügbar.

Ergebnisübersicht zu diesen ReifentestsADAC Reifentest 2016 – Winterreifen  185/65 R15 T /  ADAC Reifentest 2016 – Winterreifen 225/45 R17 H


GTÜ Reifentest Winterreifen 2016

Dem Vergleichstest für Winterreifen der GTÜ mussten sich 13 Reifen der gängigen Dimension 205/55 R16 unterziehen.

  • Klarer Testsieger und als „sehr empfehlenswert“ eingestuft, wurde der Continental WinterContact TS 860.
  • Bereits ein wenig abgeschlagen, aber laut GTÜ dennoch „sehr empfehlenswert“, sind die Modelle Nokian WR D4, Pirelli Cinturato Winter, Goodyear UltraGrip 9, Michelin Alpin 5, Dunlop Winter Sport 5 sowie der Hankook Winter i*cept RS 2.
  • Als „nicht empfehlenswert“ haben sich hingegen der GT Radial Champiro WinterPro HP und der Westlake SW 618 entpuppt.

ErgebnisübersichtGTÜ Reifentest 2016 – Winterreifen 205/55 R16


ADAC Reifentest Ganzjahresreifen 2016

Aufgrund des breiten Spektrums, das dieser Reifentyp abdecken muss, erfordern Ganzjahresreifen hinsichtlich der Performance und dem Verschleiß Kompromisse. Das zeigt auch der entsprechende ADAC-Vergleichstest Ganzjahresreifen. Vor allem im Trockenen konnten die Testkandidaten nicht mit einem vergleichbaren Sommerreifen mithalten. Wer sowohl im Sommer als auch im Winter auf Spitzenwerte in Reifentests wert legt, sollte sich für die entsprechenden Saisonreifen entscheiden.

  • Lediglich zwei der getesteten sieben Ganzjahresreifen wurden mit „befriedigend“ bewertet: zum einen der Michelin CrossClimate und zum anderen der Vredestein Quadrac 5.
  • Am Ende der Rangliste finden sich der Bridgestone A001 und der Hankook Kinergy 4S H740 wieder. Beide erhielten eine „mangelhafte“ Bewertung.
  • Die übrigen drei Reifen konnten laut ADAC nur mit „ausreichend“ bewertet werden.

ErgebnisübersichtADAC Reifentest 2016 – Ganzjahresreifen 205/55 R17 V


ACE Reifentest Ganzjahresreifen 2016

  • Im Ganzjahresreifen-Test 2016 des ACE konnte der Nokian Weatherproof einen Gesamtsieg verbuchen und wurde als Einziger von zehn Testteilnehmern als „sehr empfehlenswert“ eingestuft.
  • Immerhin „empfehlenswert“ sind der Vector 4Seasons von Goodyear und der Michelin CrossClimate.
  • „Nicht empfehlenswert“ sind laut ACE der Pirelli All Season und der Bridgestone A001, der abgeschlagen auf dem letzten Platz landete.

ErgebnisübersichtACE Reifentest 2017 – Ganzjahresreifen 205/55 R16

Verwendung von Cookies
Wir verwenden Cookies auf unserer Website, damit wir Ihnen die bestmögliche Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit bieten können. Mit der Bestätigung stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu.  Weitere Informationen