Tipps & Tricks
zur richtigen Reifenpflege

Tipps zur richtigen Reifenpflege

Reifen verbinden Ihr Fahrzeug mit der Straße. Umso wichtiger ist es, dass Ihre Pneus optimal funktionieren. Ihre Sicherheit hängt davon ab, und nicht zuletzt auch Ihr Fahrkomfort und Kraftstoffverbrauch. Daher sollten Sie Reifen und Felgen von Autos und Motorrädern regelmäßig reinigen. Ihr Vergölst-Team hat praktische Tipps zur richtigen Reifenpflege parat.


Reifen regelmäßig prüfen

Reifen nutzen sich ab. Beim Fahren sammeln sich Schmutz und Bremsstaub auf dem Gummi und auf den Felgen an. Vermischt mit Ölresten von der Straße bildet sich schnell ein fettiger Film, der die Funktion der Reifen beeinträchtigen kann. Mit ein wenig Aufmerksamkeit und Hausmitteln ist die Reifenpflege schnell erledigt – und Ihren Pneus ein langes Leben gesichert.

Profiltiefe und Luftdruck beobachten

Eine angemessene Profiltiefe von mehr als 4 mm für Winterreifen und mehr als 2 mm für Sommerreifen ist für die sichere Traktion von Reifen entscheidend. Viele Reifen sind mit Indikatoren ausgezeichnet, die anzeigen, wie sehr das Profil bereits geschwunden ist. Die Tiefe lässt sich bei der Reifenpflege aber auch leicht mit einem Lineal nachmessen.

Ebenso verbessert der richtige Reifendruck, der den Lasten im Auto und der Fahrtdauer entspricht, die Mobilität und die Haltbarkeit von Autoreifen. Wer den Luftdruck im Rahmen der Reifenpflege monatlich überprüft und anpasst, kann sogar Benzinkosten sparen.

Autoreifen gründlich reinigen – so geht's

Motorrad- und Autoreifen sollten bei Bedarf gereinigt werden, um ihre volle Funktion zu erhalten. Besonders wichtig ist die saubere Reinigung vor der Einlagerung der Reifen nach deren Wechsel im Sommer oder Winter. Verwenden Sie dafür keine scharfen Reiniger, die Lösungsmittel oder Öle enthalten. Diese greifen das Gummi an. Am besten eignet sich klares Wasser, ein Schwamm und ein wenig Spülmittel. 

Tipp: Hartnäckige Verschmutzungen lösen sich leicht, wenn man sie kurz einweicht und anschließend mit einer Bürste bearbeitet.

Wie reinige ich am besten Alufelgen?

Für Alufelgen gibt es Felgenreiniger, die auf das Material abgestimmt sind. Eine spezielle Felgenreinigung bietet sich vor allem bei filigranen Alufelgen an. Sie entfernt Schmutz und eingebrannten Bremsstaub aus kleinsten Ritzen, schützt vor Korrosion und bringt die Felgen wieder auf Hochglanz. Felgenreiniger können meist einfach aufgesprüht werden. Je nach Verunreinigung empfiehlt sich die Nachbehandlung mit Schwamm oder Bürste.

Herkömmliche Felgen können Sie bei der Reifenpflege effektiv mit einfachen Hausmitteln wie Wasser und Seife reinigen.

Wie nutze ich einen Hochdruckreiniger für Autoreifen?

Hochdruckreiniger sind ein praktisches Mittel, um Verschmutzungen wie Schlamm und Bremsstaub von Reifen und Felgen zu entfernen. Allerdings sollten Sie bei der Anwendung darauf achten, niemals die Rundstrahldüse für die Reifenpflege zu verwenden. Der scharfe Wasserstrahl löst beim Aufprall eine starke Erosion im Reifenmaterial aus – das kann im Extremfall nach dem Waschen zum Platzen führen.

Reifenpflege

Besser ist, eine breite Düse zur Reifenpflege zu benutzen. Halten Sie dabei einen Mindestabstand von gut 20 cm ein und bewegen Sie den Strahl stetig, um den Reifen schonend zu reinigen und Schäden zu vermeiden.

Hauptsache schwarz und glänzend

Oft ist ausgerechnet die Waschanlage daran schuld, dass Reifen grau und fleckig aussehen. Spezielle Reinigungsmittel sorgen wieder für ein tiefschwarzes Finish. Mit den Sprays und Gels können sowohl Winterreifen als auch Sommerreifen optisch behandelt werden. So stimmt der Look eines gepflegten, frisch gewaschenen Autos.

Glanz-Mittel für Reifen stets nur auf die Flanken und niemals auf die Lauffläche auftragen und einarbeiten

Reifeneinlagerung

Dabei gilt zu beachten: Das Glanz-Mittel darf stets nur auf die Flanken und niemals auf die Lauffläche aufgetragen und eingearbeitet werden! Weil der Reifenglanz rutschig macht, kann es nach falscher Reifenpflege zu Unfällen kommen.

Reifen richtig lagern

Wichtiger Bestandteil einer richtigen Reifenpflege ist die Lagerung. Reifen sollten dunkel, kühl, sauber und trocken gelagert werden. Am besten hängend oder liegend. So vermeiden Sie ungleiche Belastungen und schonen die Elastizität des Materials.

Reifenpflege – Das macht der Profi

Ihr Vergölst-Team bietet Ihnen alle Services rund um Ihre Reifen an. Dazu gehört nicht nur der Reifenwechsel, inklusive Auswuchten und Spur einstellen, sondern auch diverse professionelle Reparaturen am Material eines Rads. Innerhalb kurzer Zeit steht Ihnen Ihr Auto oder Motorrad wieder zur Verfügung – mit umfassend gereinigten und gepflegten Reifen.

Bei Vergölst können Sie auch Ihre Kompletträder professionell reinigen lassen. Die Leistungen umfassen.

  • Kontrollcheck von Profil und Luftdruck sowie von Schäden
  • Die Reinigung der Autoreifen in einer speziellen Räderwaschmaschine
  • Umweltfreundliche Wäsche mit Wasser ohne schädliche Chemikalien
  • Schonende Reinigung und Pflege von Rad und Felgen

So wird nicht nur der gröbste Schmutz beseitigt, sondern Ihre Reifen werden kostengünstig, schnell und vor allem gründlich gereinigt. 

Verwendung von Cookies
Wir verwenden Cookies auf unserer Website, damit wir Ihnen die bestmögliche Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit bieten können. Mit der Bestätigung stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu.  Weitere Informationen